Veranstaltungen

Une Femme pour Souleymane u.a. Filme von Dyana Gaye

Veranstaltungsdetails
Datum:29.07.2007 bis 29.07.2007
Ort:Berlin
Anschrift:Filmtheater Hackesche Hfe (Rosenthaler Str. 40/41, 10178 Berlin)
Kontakt: (030) 283 46 03
Kosten: 6 / 5 (erm.)
E-Mail:keine Angabe
Internet:http://www.AfricAvenir.org
Programm:Im Rahmen der Filmreihe african reflections – female directors in cinema ldt AfricAvenir am Sonntag, den 29. Juli 2007 um 17:30 Uhr zur erstmaligen Vorfhrung des Gesamtwerkes der vielfach preisgekrnten Filmemacherin Dyana Gaye in das Filmtheater Hackesche Hfe. Im Anschluss an die Vorfhrung findet eine Diskussion mit der Regisseurin statt.

Une Femme pour Souleymane (R: Dyana Gaye, Senegal/F 2001, 24 min., OmEnglU)
J’ai Deux Amours (R: Dyana Gaye, F 2005, 5 min., ohne Dialog)
Deweneti (R: Dyana Gaye, Senegal/F 2006, 15 min., OmEnglU)

Am: Sonntag, den 29. Juli 2007
Beginn: 17.30 Uhr
Ort: Filmtheater Hackesche Hfe (Rosenthaler Str. 40/41, 10178 Berlin)
Kartenreservierung und Filmauskunft: (030) 283 46 03
Eintritt: 6 / 5 (erm.)

Kurzinhalte
Une Femme pour Souleymane
Souleymane lebt seit drei Jahren in Paris. Um mit seiner Einsamkeit zurechtzukommen, flchtet er sich in eine Traumwelt, die fr ihn immer realere Zge annimmt. Schlielich erzhlt er seiner Familie, er werde seine Traumfrau heiraten. Die ganze Verwandtschaft strzt sich in Hochzeitsvorbereitungen. Der Moment rckt immer nher, an dem Souleymane der Wahrheit ins Gesicht sehen muss …

J’ai Deux Amours
Mohamed ist 75 Jahre alt. ber die Fotos und Erinnerungsstcke, die er sorgfltig an der Wand aufgereiht hat, reisen wir mit ihm in das Paris seiner Jugend, das Paris der 50er Jahre, das seiner groen Liebe, Claudia … (J’ai Deux Amours ist einer von 15 Kurzfilmen des Projektes „Paris, la mtisse“)

Deweneti
Ousmane ist gerade sieben Jahre alt und muss sich seinen Lebensunterhalt durch Betteln auf der Strae verdienen. Aber er trumt von einem besseren Leben und hat eine Idee, es zu erreichen: Er setzt sich in den Kopf, dem Weihnachtsmann einen Brief zu schreiben …

Diskutantin
Dyana Dyana wurde 1975 in Paris geboren. Sie hat an der Universit Paris 8 – St Denis Film studiert und als Abschlussarbeit das Drehbuch ihres ersten Kurzspielfilms „Une Femme Pour Souleymane“ geschrieben. Heute arbeitet sie als Regisseurin, Drehbuchautorin und Produzentin. Seit ihrer Kindheit hat Dyana Gaye jedes Jahr mehrere Monate in der Heimat ihrer Eltern bei Verwandten im Senegal verbracht. 1999 hat sie das Stipendium Louis Lumire – Villa Mdicis Hors les murs erhalten, um an dem Drehbuch fr „Une femme pour Souleymane“ zu arbeiten. 2004 war sie Finalistin der Bourse Rolex Mentor und Protege Arts Initiative fr ihr Langfilmprojekt „Une correspondance extraordinaire“. 2005 hat sie als Schauspielerin an dem Film „Code 68“ von Jean-Henri Roger mitgewirkt. Dyana Gaye hat parallel zu ihrem Filmschaffen mehrere Jahre als Programmleiterin bei A.C.I.D. (Agence du Cinma Indpendant pour sa Diffusion) gearbeitet.

african reflections
‘african reflections’ ist eine monatlich im Filmtheater Hackesche Hfe stattfindende Filmreihe, in deren Rahmen Spiel- und Dokumentarfilme afrikanischer FilmemacherInnen prsentiert werden. KuratorInnen der Reihe sind Philippa Ebn und Julien Enoka Ayemba.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen hier gerne weiter.

Valid XHTML 1.0! Valid CSS!
Über uns | Mitglieder | Veranstaltungen | Pinnwand | Forum | Literatur & Medien | Links | Kontakt